Rezept: Veganes ErdnusscurryRezept: Veganes Erdnusscurry

Auf der Suche nach einem leckeren, vegetarischen Rezept? Probieren Sie dieses vegane Curry aus!

Zutaten für 4 Portionen

 

  • 400g Tofu
  • 2 EL Öl (Kokos- oder Erdnussöl)
  • 2 gehäufte TL rote Currypaste
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 400ml Kokosmilch
  • 2 gehäufte TL Erdnussbutter
  • 1TL Gemüsebrühe
  • 1 große Süßkartoffel
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 TL Speisestärke
  • 2 EL Wasser
  • Eventuell: Frischer Koriander und Erdnüsse

Zubereitung

1. Legen Sie den Tofublock zwischen mehreren Lagen Baumwolltücher und beschweren Sie ihn mit einem Gegenstand, wie z.B. ein dickes Buch. 10-15 Minuten liegen lassen, sodass ein Großteil der Flüssigkeit herausgepresst wird. Dies ist wichtig, damit der Tofu schön kross gebraten werden kann.

2. Währenddessen die Zwiebel in feine Streifen schneiden, die Möhre putzen und in Scheiben schneiden und die Süßkartoffel schälen sowie würfeln.

3. 1 EL Erdnussöl erhitzen, den Tofu in Scheiben schneiden und von beiden Seiten kross braten. Aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller legen.

4. Erneut 1 EL Erdnussöl in die Pfanne geben, die Zwiebeln kurz anschwitzen und die Currypaste kurz mit anbraten, mit der Kokosmilch aufgießen. Jetzt die Erdnussbutter, den gepressten Knoblauch, die Gemüsebrühe und die Süßkartoffeln dazugeben. Nach 10 Minuten die Karotte dazugeben. Köcheln lassen bis die Süßkartoffel so gut wie gar und die Karotte noch bissfest ist.

5. Zum Schluss den Tofu wieder dazugeben, ein paar weitere Minuten köcheln lassen, die Speisestärke in kaltem Wasser anrühren und in die köchelnde Soße geben. Nach Belieben mit Salz abschmecken.

6. In tiefen Tellern mit Reis servieren, nach Belieben mit frischem Koriander und gehackten Erdnüssen servieren.

Tipp: Sie haben noch anderes Gemüse im Gemüsefach? Ersetzen oder ergänzen Sie die o.g. Gemüsesorten beispielsweise durch Zucchini, Brokkoli Champignons oder einem anderen, leckeren Gemüse!

Shoppen Sie das Marc O'Polo Porzellan