Frühjahrsputz in neun SchrittenFrühjahrsputz in neun Schritten
Graut es Ihnen schon vor dem großen Frühjahrsputz? So schlimm ist das gar nicht! Mit diesen 9 Tipps rocken Sie den großen Frühjahrsputz und haben sogar Spaß dabei!

 

Mit Anbruch des Frühlings scheint die Sonne herrlich aufs Fenster und dann fällt einem auf, wie der Staub sichtbar durchs Zimmer im Sonnenlicht tanzt und dass es allerhöchste Zeit ist, die Fenster mal wieder zu putzen.

Oh und letztens, als Sie auf der Leiter standen, um etwas vom Schrank runterzuholen, sind Sie ganz schnell wieder unten gewesen. Die Staubsammlung auf dem Schrank kann noch etwas warten. Und so gibt es noch etliche Putzaufgaben (wie eine klebrige Dunstabzugshaube oder Wollmäuse hinterm Sofa), die man ganz einfach monatelang ignorieren kann, aber letztendlich doch nicht drum rum kommt.

Wir müssen sicherlich nicht alle mit einem Putztalent gesegnet sein, aber es besteht trotzdem ein großer Unterschied zwischen unordentlich und dreckig. Und Letzteres mag keiner von uns. Also, für alle, die Putzen noch nicht zu ihrem Hobby gemacht haben, aber denen es vor klebrigen Küchenschränken, Wollmäusen und nicht streifenfreien Fenstern graust: 9 Tipps, um den großen Frühjahrsputz zu rocken!

Frühjahrsputz in neun Schritten

1. Schicken Sie alle Ihre Mitbewohner weg (oder geben Sie ihnen eine Aufgabe - erfahrungsgemäß stehen sie jedoch häufig eher im Weg), machen Sie sich eine Tasse Kaffee, binden Sie sich eine Schürze um und ein Putztuch ins Haar und drehen Sie Ihre Lieblingsmusik extra laut auf.

2. Öffnen Sie alle Fenster: Hallo frische Luft, Tschüss muffiger Geruch!

3. Arbeiten Sie von oben nach unten und nehmen Sie in jedes Zimmer 3 Abfallsäcke oder Kartons mit. Alles was Ihnen entgegenkommt und nicht direkt einen Platz zugewiesen werden kann, kommt a) weg b) in einen Sack für einen Second-Hand Laden oder c) in eine Kiste für den Dachboden oder Keller.

4. Ziehen Sie alle Betten ab und schieben Sie das Bett von der Wand weg. Ganz schön viel Staub liegt da, nicht wahr? Und das atmen Sie jede Nacht ein! Bah. Bettdecken gehen raus zum Lüften, die Matratzen werden gewendet und die Bettwäsche auf 60 Grad gewaschen.

 

Covers & Co Turn Over Haselnussbraun Bettwäsche 135 x 200 cmCovers & Co Turn Over Haselnussbraun Bettwäsche 135 x 200 cm
Covers & Co Ass If Weiß BettwäscheCovers & Co Ass If Weiß Bettwäsche
Love Affair HomewearLove Affair Homewear

 

5. Misten Sie Ihren Kleiderschrank aus: Winterkleidung wird auf dem Dachboden/im Keller oder hinten im Schrank verstaut, Übergangsjacken werden nach vorne gehängt und Hosen, die nicht mehr passen oder Kleider, die Sie schon 6 Jahre nicht getragen haben, in einen Second-Hand Laden gebracht.

6. Vergessen Sie beim Putzen Lichtschalter, Treppengeländer und Türklinken nicht! Überlegen Sie mal wie oft diese pro Tag mit dreckigen Händen angefasst werden.

7. Blitzeblanke, streifenfreie Fenster bekommen Sie mit Hilfe von kaltem Wasser und einem Schuss Essigreiniger.

8. Putzen Sie die Küche von oben bis unten. Sprich: Fangen Sie auf den Küchenschränken an, folglich werden diese von innen geputzt, legen Sie die Filter Ihrer Dunstabzugshaube in etwas Wasser und Waschsoda ein, kontrollieren Sie alle Etiketten in Ihrem Vorratsschrank und machen Sie das Gleiche mit Ihrem Kühl- und Gefrierschrank.

9. Schenken Sie sich ein gutes Glas Wein ein, lassen Sich auf die Couch fallen, bestellen Sie eine leckere Mahlzeit, denn das haben Sie sich nach der harten Arbeit verdient! Nur nicht kleckern ;)

10. Genießen Sie das herrliche Gefühl eines sauberen Zuhause!

Tipp: Möchten Sie herrlich entspannen nach dem Frühjahrsputz? Stellen Sie Ihr eigenes Badesalz her und verwandeln Sie Ihr Badezimmer in eine Ruheoase mit Duftkerzen und herrlich weichen Handtüchern!

DIY BadesalzDIY Badesalz