ESSENZA Fleur Weiß Bettwäsche 135 x 200 cmESSENZA Fleur Weiß Bettwäsche 135 x 200 cm

Wenn Sie sich neue Bettwäsche zugelegt haben, würden Sie sie am liebsten direkt aufziehen. Doch wenn Sie diese einfachen Schritten folgen wird das Schlaferlebnis noch besser! Hier erfahren Sie wie Sie Ihre Bettwäsche waschen und pflegen, sodass sie lange schön und weich bleibt:

1| Bettwäsche vor Gebrauch Waschen

Gibt es etwas schöneres als den Duft von frisch gewaschener Bettwäsche unter der man es sich herrlich bequem machen kann? Waschen Sie Ihr neues Bettwäsche Set vor dem ersten Gebrauch, das macht die Bettwäsche weicher und sorgt dafür, dass sie Feuchtigkeit besser aufnehmen kann. Sie haben bunte Bettwäsche? Waschen Sie sie das erste Mal auf 60 Grad, um überflüssige Farbstoffe auszuwaschen.

2| Sortieren

Sortieren Sie Ihre Bettwäsche so gut wie möglich nach Farbe und Waschprogramm. So können Sie sich sicher sein, dass die Bettwäsche die Pflege bekommt, die sie verdient! Achten Sie auch darauf, bunte und dunkle Wäsche nicht zusammen zu waschen.

3| Auf Links waschen

Waschen Sie Ihre Bettwäsche immer auf Links. So bleibt die Farbe besser erhalten!

4| Weniger ist mehr

Die Waschmaschine besser nicht zu voll beladen! Wenn die Waschmaschine zu voll ist, wird die Bettwäsche nicht richtig sauber und der Pilling-Effekt kann eintreten, da die Stoffe zu sehr aneinander reiben.

5| Wählen Sie das richtige Waschprogramm

Sie möchten wissen, was das richtige Waschprogramm für Ihre Bettwäsche ist? Schauen Sie dafür auf das Pflegeetikett Ihrer Bettwäsche. Meistens wird ein Feinwaschprogramm empfohlen. Überschreiten Sie niemals die angegebene Temperatur auf der Waschanleitung - kälter können Sie jedoch immer waschen. Letzteres sorgt außerdem dafür, dass Ihre Bettwäsche länger schön bleibt und es ist energiesparender.

6| Reibung meiden!

Versuchen Sie Bettwäsche - vor allem Jersey Bettwäsche - möglichst nicht mit reibende Materialien wie Jeans oder Handtücher zusammen zu waschen. So verhindern Sie Pilling. Auch sollten Sie Ihre Bettwäsche besser nicht zusammen mit Hosen oder anderen Kleidungsstücken mit Reißverschlüssen bzw. scharfkantigen Teilen waschen.

7| Zauberwort: Flüssigwaschmittel

Versuchen Sie Flüssigwaschmittel ohne Bleichmittel zu verwenden und wählen Sie ein Waschmittel welches für Ihre Bettwäsche geeignet ist. Wussten Sie, dass die meisten zu viel Waschmittel verwenden? Achten Sie deshalb auf die Dosierungsempfehlung auf der Verpackung. Zu viel Waschmittel sorgt dafür, dass die Wäsche nicht richtig sauber werden kann. Es ist außerdem schlechter für die Umwelt, da die Waschmaschine mehr Wasser verbraucht, um die Wäsche sauber zu bekommen.

8| Lassen Sie Ihre Bettwäsche möglichst an der Luft trocknen

Holen Sie Ihre Bettwäsche für den ultimativen, frischen Duft direkt nach der Wäsche aus der Maschine. Wenn Sie Ihre Bettwäsche draußen in der Sonne zum Trocknen aufhängen, achten Sie darauf, sie auf links zu ziehen, damit die Farben nicht in der Sonne verblassen.

9| Darf Bettwäsche in den Trockner?

Sie trocknen Ihre Bettwäsche trotzdem am liebsten im Trockner? Wählen Sie dann ein kurzes Programm bei niedriger Temperatur und vergessen Sie nicht vorher auf das Pflegeetikett zu schauen. Vor allem bei Jersey Bettwäsche und Spannbettlaken ist Vorsicht geboten: Wenn Sie diese zu heiß oder zu schnell trocknen, kann der Stoff einlaufen oder ein Pilling-Effekt auftreten. Deshalb die Bettwäsche, wenn möglich, immer lieber an der Luft trocken.

Die schönsten Bettbezügen shoppen: